G+B Tür- und Torautomatik GmbH - Automatische Drehtorantriebe
Sie befinden sich hier: Home » Tore + Schranken

Automatische Drehtorantriebe

Automatische Drehtore zur Abgrenzung und Einfriedung von Grundstücken werden meistens individuell nach den Vorstellungen der Grundstückseigentümer angefertigt. Dank unserer langjährigen Erfahrung können wir Ihnen zu jedem Tor den optimalen Drehtorantrieb empfehlen und liefern – überwiegend Antriebe der Firma FAAC. Das 1965 in Bologna/Italien gegründete Unternehmen gehört zu den Weltmarktführern bei automatischen Torantrieben für Drehflügel- und Schiebetore.

Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen oder sich für ein Angebot interessieren.
Tel. 036206 23606

Download

Drehtore

Oberflur hydraulisch

Download

Drehtore

Oberflur mechanisch

Download


Drehtore

Unterflur hydraulisch

Download

Poller

Unterflur mechanisch

Download


Elektrischer Torantrieb in Oberflur- oder Unterflurausführung

Automatische Drehtorantriebe lassen sich in zwei Varianten unterteilen: Oberflurantriebe werden sichtbar von hinten am Tor montiert, wohingegen Unterflurantriebe unsichtbar unter dem Tor angebracht werden. Unterflurantriebe übernehmen dabei häufig auch die Funktion des unteren Drehlagers für den Torflügel.

Weiterhin unterscheiden sich automatische Drehtorantriebe durch ihr Funktionsprinzip. Beide Varianten sind sowohl in elektromechanischer als auch in elektrohydraulischer Ausführung erhältlich. Abhängig von Gewicht und Größe der Torflügel, sowie der Nutzung und Frequentierung einer Toranlage ist ein elektrischer Torantrieb zu wählen. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, wenn Sie Fragen haben oder sich näher informieren möchten!

Drehtorantriebe für spezielle Anforderungen

Toranlagen, die gegen den Hang öffnen, weisen einige konstruktive Besonderheiten auf. So muss der elektrische Antrieb das Gewicht des Tores beim Öffnen zusätzlich bergauf bewegen, was eine entsprechend hohe Schubkraft erfordert. Ein Torflügel mit 3,30 m Länge und 1,25 m Höhe wiegt etwa 120 kg. Zudem muss die Windlast berücksichtigt werden, die auf das Tor wirken kann. Für den Einsatzbereich mit hohen und speziellen Anforderungen eignet sich der hydraulische Torantrieb 422 CBC der Firma FAAC. Er verfügt über eine Schubkraft von 690 kg und bietet genügend Reserven, um das Tor leichtgängig zu öffnen. Auf der anderen Seite muss beim Schließen bremsend eingegriffen werden, damit das Tor nicht plötzlich und heftig zuschlägt. Damit dies in einer gleichmäßigen Bewegung abläuft, steht eine spezielle Blockierung zur Verfügung.

Elektrische Torantriebe in Oberflur- oder Unterflurausführung

Automatische Drehtorantriebe lassen sich in zwei Varianten unterteilen: Oberflurantriebe und Unterflurantriebe. Beide Varianten sind sowohl in elektromechanischer als auch in elektrohydraulischer Ausführung erhältlich – abhängig von Gewicht und Größe der Torflügel, sowie Nutzung und Frequentierung. Oberflurantriebe werden sichtbar von hinten am Tor montiert, Unterflurantriebe hingegen unsichtbar unter dem Tor angebracht. Unterflurantriebe übernehmen zudem häufig die Funktion des unteren Drehlagers für den Torflügel.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie Fragen haben oder sich näher informieren möchten. Tel. 036206 23606